Der Gute Hirte

Ich bin der gute Hirt. Dieses Bild verstehen wir alle. Während der Vorbereitung auf diesen Gottesdienst befand ich mich in der Lüneburger Heide und sofort sah ich vor meinem inneren Auge einen Hirten mit seiner Schafherde in einer friedlichen Heidelandschaft vor mir stehen. Ein idyllisches Bild, das Wohlbehagen in uns auslöst. Wenn Jesus von sich als dem guten Hirten spricht, spüren wir die Nähe und … Weiterlesen ››

In Würde sterben

Liebe Schwestern und Brüder, Trauer um die Opfer des schlimmen Flugzeugabsturzes in Südfrankreich, Trauer ebenso um die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge aus Nordafrika. Die Bitternis des Sterbens erleben wir tagtäglich. Wer kann sich schon die Weise seines Sterbens aussuchen? Hinsichtlich des Sterbens ist für Christen der Karfreitag der Tag des Todes schlechthin. Die Bitternis des Todes Jesu prägt das geistliche Leben eines Christen durch und durch. Gerade … Weiterlesen ››

Barmherzigkeit

Liebe Schwestern und Brüder, mit Papst Franziskus erfährt das Wort „Barmherzigkeit“ eine neue Aktualität. Barmherzigkeit galt als verstaubt und altbacken. Manche wollten Barmherzigkeit durch Soziale Gerechtigkeit ersetzen. Schließlich wird mit Barmherzigkeit eine herablassende, erniedrigende Einstellung verbunden, die Gefahr läuft, ungerechte Zustände zu zementieren. Nun kommt Papst Franziskus und stellt die Barmherzigkeit als entscheidenden Begriff seines Denkens und Handelns dar. Soziale Gerechtigkeit berücksichtigt Papst Franziskus natürlich auch, jedoch … Weiterlesen ››

Friede

Liebe Schwestern und Brüder, die Welt ist unruhiger geworden. Bei nicht wenigen kommt Unbehagen auf, weil die Reihe schlechter Nachrichten nicht aufhören will. Umso größer wird die Sehnsucht nach Frieden, sie will sich nicht bändigen lassen. Das nun jeweils montags, 19.00 Uhr, regelmäßig in unserer Kirche stattfindende Friedensgebet will dieses Unbehagen geistlich aufgreifen. „Suche den Frieden und jage ihm nach (Ps 34,15)“, schreibt schon ein frommer … Weiterlesen ››