24 Stunden Gebet

© Erzbistum Hamburg

Unser Erzbistum Hamburg schließt sich auch dieses Jahr wieder der bundesweiten 24h- Gebetsaktion „Werft die Netze aus“ an. Unter dem folgenden Link finden Sie allgemeine Informationen zu dieser Veranstaltung.

Neben der Möglichkeit der Vernetzung online und dem stillen Gebet „im Hintergrund“ wollen wir im Herzen Hamburgs auch einen öffentlichen Ort des gemeinsamen Gebetes schaffen.

„Mache dich sichtbar auf den Weg, Teil einer großen Sache zu sein; denn ER macht sich sichtbar! Gemeinsam um geistliche Berufungen beten.“

Die Ansgarkapelle wird ab dem 2.5.2020 ab 18 Uhr 24h dieser Ort der eucharistischen Anbetung sein und wir brauchen Ihre Hilfe, das Gebet zu leiten.


Liebe Interessentin, liebe Interessent für den Gebetsleiterdienst,

Sie haben die Möglichkeit, für eine Stunde den Gebetsdienst zu übernehmen. In dieser Zeit ist es Ihnen überlassen, wie Sie das Gebet gestalten. Es besteht die Möglichkeit die Gebetszeit in Stille, musikalisch oder mit vorgelesenem Inhalt zu füllen. Materialbedarf wie Bibeln, Keyboard oder CD-Spieler stehen bei Bedarf zur Verfügung.
Es soll als Grundgerüst wieder das Stundengebet gebetet werden, welches besonders den Ordensleuten und Priestern unter den Gebetsleitern vorbehalten ist.

Sie können sich eine beliebige Gebetsstunde aussuchen. Unter folgendem Link finden Sie eine Doodle Liste in der Sie sich bitte verbindlich eintragen.

Wir werden Sie kurz vor dem 24h Gebet mit allen weiteren Informationen versorgen, sodass Sie sich um nichts Weiteres zu kümmern brauchen.

Danke, dass Sie mitmachen.
Schauen Sie auch gern auf die Internetseite unseres Erzbistums, unter   www.erzbistum-hamburg.de/berufung.

Für alle, die nicht in die Ansgarkapelle kommen können, richten wir im Februar eine Doodle Liste ein, damit wir eine große Gebetskette rund um das Erzbistum bilden.

Erzbistum Hamburg